Detail 1

Wählen Sie dieses Bildungsangebot, wenn Sie an der Fachschule für Sozialpädagogik im Vollzeitstudium (3 Jahre) den Berufsabschluss Erzieher*in erreichen wollen.

Informationen zur Ausbildung zur Erzieher*in an der Ruth-Cohn-Schule

Der Unterricht an der Ruth-Cohn-findet in sechs Lernfeldern statt. Bei der Planung und Durch-führung des Unterrichts orientieren sich die Lehrer*innen an der beruflichen Praxis einer Erzieherin bzw. eines Erziehers. Fachtheoretische Inhalte werden in einen beruflichen Handlungskontext eingebettet und an geeigneter Stelle der Ausbildung vermittelt sowie vertieft. 

Damit dies gut gelingen kann, arbeiten die Kolleg*innen gemeinsam in einem Leh-rer*innenteam, welches Sie Ihr gesamtes Studium an der Schule begleitet. Die Dauer der Ausbildung beträgt drei Schuljahre. Das erste Semester ist das Probehalbjahr. 
Im sechsten Semester erfolgt neben der Professionalisierung das Examen zur/zum staatlich geprüfte*n Erzieher*in. Es besteht aus der Facharbeit, dem Kolloquium sowie zwei zentralen schriftlichen Abschlussprüfungen Mit dem Abschluss „staatlich geprüfte*r Erzieher*in“ beantragen Sie die staatliche Anerkennung; der Abschluss entspricht dem Level DQR 6.
Die Ausbildung beginnt mit dem neuen Schuljahr.
 
 
Unter bestimmten Umständen kann diese Ausbildung auch nach dem Aufstiegs-BafoeG gefördert werden.

Das Vollzeit-Studium im Überblick:

Dauer des Studiums: 6 Semester
Abschluss: Staatlich geprüfte/r Erzieherin/Erzieher
VoraussetzungFachhochschulreife mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik. Bewerber*innen, die die Fachhochschulreife an anderen Fachoberschulen erworben haben, sowie Bewerber*innen mit Abitur müssen eine für die Fachschulausbildung förderliche Tätigkeit (z. B. sozialpädagogisches Praktikum, FSJ) im Umfang von acht Wochen nachweisen.
oder 
Allgemeine Hochschulreife und eine für die Fachschulausbildung förderliche Tätigkeit von mind. 8 Wochen 
oder 
Mittlerer Schulabschluss (MSA) und berufliche Vorbildung. Als berufliche Vorbildung gelten:
 der erfolgreiche Abschluss einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufsausbildung (z.B. Sozialassistenz) oder
 eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens drei Jahren oder
 der erfolgreiche Abschluss einer nicht-einschlägigen Berufsausbildung von mindestens drei Jahren oder
 eine nichteinschlägige Berufstätigkeit von mindestens vier Jahren. 
 
Probezeit: das erste Semester (SozpädVO)
Bewerbungsunterlagen:
 Bewerbungsanschreiben (formlos)
 tabellarischer Lebenslauf
 2 Passfotos, Format 3,5 X 4,5 cm
 Abschlusszeugnis der allgemeinbildenden Schule oder Fachoberschule
 ggf. Bescheinigung über eine 8-wöchige sozialpädagogische Tätigkeit
 ggf. Nachweis über abgeschlossene Berufsausbildung/ Berufstätigkeiten 
 Nachweis über den Masernimpfschutz (ärztliches Attest oder eine beglaubigte Kopie des Impfpasses)

Zum Seitenanfang