StartSchullebenAktuellesIrish Folk-Konzert in der Ruth Cohn-Schule 2019

Irish Folk-Konzert in der Ruth Cohn-Schule

Ein Beitrag von Boris Peter

M. Buschbeck  F. BarniskeZu den schönen Traditionen an unserer Schule zählt der Besuch von den Musikern des Café Lietze, dem Jugendcafé der Kirchengemeinde am Lietzensee. In Verknüpfung mit dem Thema Irland, das in der zwölften Klasse der Fachoberschule besprochen wird, spielen die Musiker um Friedrich Barniske und Michael Buschbeck vornehmlich irische Folksongs. Da Irland im 19.und 20. Jahrhundert das europäische Auswanderungsland schlechthin gewesen ist, befassen sich einige der Lieder mit Emigrationserfahrungen wie der ungestillten Sehnsucht nach der verlassenen Heimat.
Manche der Musiker spielen in bekannten Berliner Bands, darunter Jeanette Hubert, Paula Tebbens und Friedrich Barniske selbst. Darüber hinaus sind auch ganz junge Leute mit dabei, die gemeinsam im Café Lietze musizieren. Gespielt wird ausschließlich akustische Musik. So habe unsere Gäste Gitarren, Geigen und ein Kontrabass im Gepäck und gelegentlich auch eine Ukulele, eine kleine ulkige Gitarre. Gedacht ist das Konzert in erster Linie für die zwölften Klassen der Fachoberschule, doch selbstverständlich sind auch alle anderen interessierten Zuhörer unserer Schule ganz herzlich willkommen.

Das nächste Irish concert findet am Mittwoch, den 20. Februar 2019, um 11.45 Uhr in der Freizeitzone statt.

 


Erwähnt sei am Ende, dass die Initiative zu diesen Konzerten seinerzeit von einer Schülerin ausging. Als Sophia Codjoe, die im Sommer 2003 ihren Abschluss an der Fachoberschule für Sozialwesen machte, im Unterricht die berührende Auswandererballade „Kilkelly“ hörte, erzählte sie, dass dieser  Folksong  auch zum Repertoire ihres Onkels Friedrich Barniske gehöre. Auf ihren Anstoß hin also kamen die Musiker vor fünfzehn Jahren erstmals an unsere Schule – eine Tradition war begründet.

 

Zum Anfang