StartSchullebenAktuelles

„Irish Concert“

M. Buschbeck  F. BarniskeIm vergangenen Winter haben sich die zwölften Klasse der Fachoberschule mit der grünen Zu den schönen Traditionen an unserer Schule zählt zweifelsohne der Besuch von den Musikern des Café Lietze, dem Jugendcafé der Kirchengemeinde am Lietzensee. In Verknüpfung mit dem Thema Irland, das in der zwölften Klasse der Fachoberschule besprochen wird, spielen die Musiker um Friedrich Barniske und Michael Buschbeck vornehmlich irische Folksongs. Da Irland im 19.und 20. Jahrhundert das europäische Auswanderungsland schlechthin gewesen ist, befassen sich einige der Lieder mit Emigrationserfahrungen wie der ungestillten Sehnsucht nach der verlassenen Heimat.

Manche der Musiker spielen in bekannten Berliner Bands, darunter Jeanette Hubert, Susanne Werth, Paula Tebbens und Friedrich Barniske selbst. Darüber hinaus sind mitunter aber auch ganz junge Leute mit dabei, welche gemeinsam im Café Lietze musizieren. Gespielt wird ausschließlich akustische Musik. So habe unsere Gäste Gitarren, Geigen und ein Kontrabass im Gepäck und gelegentlich auch ein Ukulele, eine kleine ulkige Gitarre.

Foto: links Michael Buschbeck, rechts Friedrich Barniske. Am 22. Mai sind auch noch Jeanette Hubert, Luna Kube und Susanne Werth mit dabei.

Gedacht ist das Konzert in erster Linie für die zwölften Klassen der Fachoberschule, doch selbstverständlich sind auch alle anderen interessierten Zuhörer unserer Schule ganz herzlich willkommen. Erwähnt sei am Ende, dass die Initiative zu diesen Konzerten seinerzeit von einer Schülerin ausging. Als Sophia Codjoe, die im Sommer 2003 ihren Abschluss an der Fachoberschule für Sozialwesen machte, im Unterricht die berührende Auswandererballade „Kilkelly“ hörte, erzählte sie, dass dieser  Folksong  auch zum Repertoire ihres Onkels Friedrich Barniske gehöre. Auf ihren Anstoß hin also kamen die Musiker vor über zehn Jahren erstmals an unsere Schule – eine Tradition war begründet.

Das nächste „Irische Konzert“ ist für Ende Februar bzw.  Anfang März 2015 geplant. Über den genauen Termin werden Sie rechtzeitig über die Homepage der Schule informiert werden.

Trägermesse in der Ruth Cohn-Schule

013In Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin fand am Dienstag, dem 25. März 2014, in der Ruth Cohn-Schule eine Trägermesse statt.

19 Träger, die 236 sozialpädagogische Einrichtungen vertreten (vorwiegend Kitas, aber auch andere Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe), stellten sich dabei den Studierenden des Fachschulzweigs der Ruth Cohn-Schule (Vollzeit, Teilzeit) vor.

Zahlreiche Studierende nutzten diese Gelegenheit, in kompakter Form zahlreiche Einrichtungen kennen zu lernen und erste Kontakte zu Einrichtungen und Trägern zu knüpfen, die Praktikumsplätze anbieten und/oder ErzieherInnen suchen.

 

Weiterlesen...

Tag der offenen Tür 2017 im neuen Gewand

T1

 

Am 18. Februar 2017 fand an der Ruth Cohn-Schule wieder der jährliche "Tag der offenen Tür" statt, diesmal erstmals an einem Samstag - mit sehr großem Erfolg. Außerodentlich zahlreich nutzten die Besucher*innen die Möglichkeit, sich ausführlich über die Bildungsgänge an unserer Schule (Fachschule Vollzeit/Teilzeit/Nichtschülerprüfung, Fachoberschule sowie ab Schuljahr 2017/18 neu auch Sozialassistenz) zu informieren und diese auch z.T. ganz hautnah zu erleben.

Weiterlesen...

Weihnachtssingen 2014

IMG 4179-w1Mit dem traditionellen Weihnachtssingen verabschiedeten SchülerInnen, Studierende und Lehrkräfte der Ruth Cohn-Schule am Freitag das ausklingende Jahr 2014 - diesmal in der Freizeitzone, um Platz zu haben für die zahlreichen Zuhörer, die begeistert mitgingen.

Musikalische Leitung: Sabine Haß-Peyton.

Weiterlesen...

80 von tausend

Foto LogoAm Montag, dem 14. Oktober, hat an unserer Schule das Projekt 80 von tausend - Mehr Demokratie tragen! mit einer Auftaktveranstaltung begonnen.

Vor 80 Jahren, im Januar 1933, ergriffen die Nationalsozialisten in Deutschland die Macht. Unendlich lang wollten sie herrschen, in einem Tausendjährigen Reich. Heute ist Deutschland demokratisch. Berlin ist wieder eine offene, vielfältige, tolerante Stadt. Welche Erlebnisse liegen dazwischen? Was haben wir bis heute ertragen, mitgemacht, erkämpft, vorgelebt auf dem Weg in unsere Demokratie? Mit welcher Musik, mit welchen Liedern verbinden wir diese Ereignisse? Was bedeutet uns Freiheit, Vielfalt, Toleranz?

80vontausend richtet diese Fragen an alle Menschen, denn an unserer Demokratie formen alle mit, bewusst und unbewusst, an jedem Tag. Ihre Antworten, Erlebnisse und Geschichten, ihre Gedichte und Lieder überraschen, irritieren, unterhalten, wollen zum Nachdenken und zum Gespräch über unsere Demokratie anregen, die auch heute nicht selbstverständlich ist.

Weiterlesen...

Fachschule - Nichtschülerprüfung

Die Ruth Cohn-Schule ist jetzt Leitschule für die Nichtschülerprüfungen der Berliner Fachschulen geworden. Hier finden Sie die wichtigsten Unterlagen:

Ablaufplan der Nichtschuelerpruefung SoSe 17

Ablaufplan der Nichtschülerprüfung Wintersemester 2017/18

Zulassungsantrag NSP März 2017

Zulassungsantrag NSP Oktober 2016

Information zur Nichtschuelerpruefung fuer Erzieherinnen und Erzieher

NSP-Infoblatt

Fachschulen für Sozialpaedagogik in Berlin

Leitfaden Facharbeit u. Kolloquium 2014-121114.pdf

Sprechzeiten und Ansprechpartner ab dem 14.10.2013:

Frau Schneider

Tel. 030 / 345 067 - 24

Raum 028

mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr

 

Prüfungsvorsitzende:

Frau Wasserberg-Reubel

Tel. 030 / 345 067 - 15

Raum 013

mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 14 Uhr

 

BERLINER KLIMASCHULE  2013

BKS Siegel 2013Wir können stolz darauf sein: Die Ruth Cohn-Schule hat von der Senatsverwaltung zusammen mit 23 anderen Schulen das Gütesiegel „Berliner Klima Schule 2013" erhalten.

Die Klassen F 10-11 und die F 09-11 haben für dieses Siegel viel getan. Sie haben viele tolle Projekte zum Thema Mobilitätserziehung mit Grundschulkindern entworfen und auch durchgeführt - Ideen und Projekte, die im Hort und Freizeitbereich, aber auch im Betreuten Wohnen durchgeführt werden können. Dadurch lernen Kinder, selbstständig mobil zu sein, und sie erleben die ökologischen und sozialen Vorteile von Fahrradfahren und öffentlichem Nahverkehr.

In unserer Schule gibt es schon in einigen Bereichen Ansätze zur nachhaltigen Entwicklung: zum Bewusstsein zum Energieeinsparen, zur Ressourcenschonung und ein Nachdenken über lokale und globale Gerechtigkeit. Nachhaltigkeit hat in einigen Lernbereichen bereits eine gute Wurzel, ist aber als Thema der ganzen Schule noch eine zarte Pflanze.

Die Ruth-Cohn-Schule hat als Leitbild, Profis zur sozialen Kompetenz auszubilden. Die Namensgeberin, Frau Ruth Cohn, hat sich für gesellschaftspolitische Fragen und die Umwelt engagiert. Ihr Ansatz der themenzentrierten Interaktion wird sowohl in der Unterrichtsgestaltung als auch bei der Auseinandersetzung mit vorurteilsbewusster Erziehung und im Umgang mit Diversity berücksichtigt und in Fortbildungen weiter vermittelt.

 

Wo findet man in unserer Schule Beispiele für Nachhaltigkeit ?

In den letzten Jahren wurde in der Fachschule, vor allem in den Themenfeldern „Natur und Umwelt“, „Räume gestalten“ , „Identitätsbildung“, zu den Themen der Kulturarbeit, bei vielen sozialpädagogischen Praxisthemen und bei der Begleitung der Praktika das fächerübergreifende Querschnittsthema „Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in seiner ökologischen und sozialen Dimension weit über den im Rahmenplan geforderten Inhalt hinaus weiter entwickelt.

2012 wurde die digitale Anzeige für den auf dem Dach befindlichen Sonnenkollektor installiert. Ein Projekt – eine kleine Fortbildung dazu - ist geplant.

Nach einem Beschluss der pädagogischen Konferenz folgen Immer mehr Kollegen der Empfehlung , Fragen zum Umgang mit Ressourcen, mit Energie, mit Umwelt und mit sozialer Gerechtigkeit sowohl in den praxisbegleitenden Seminaren zu besprechen als auch als Teil der Arbeitsfeldanalyse in die Praktikumsberichte aufzunehmen.

Es gibt z.B. eine jährliche Projektwoche, in der es mehrere Angebote zur Nachhaltigkeit gibt, z.B. eine Woche zum Gärtnern und zu Gärten, wozu auch zunehmend – auch in Kooperation mit einer Kita - der eigene Schulgarten genutzt wird. Es gibt eine gute Zusammenarbeit mit der Gartenarbeitsschule Charlottenburg-Wilmersdorf.

Für die nächste Bewerbung bleibt die Herausforderung, das Thema Klimaschutz mehr in Zusammenhang mit den beruflichen Herausforderungen zu bringen und auch mehr in den Verantwortungsbereich der SchülerInnen/Studierenden zu legen.

Die Ruth Cohn-Schule gratuliert ihren Absolventen!

Abschluss2013Zum Schuljahresende 2013 konnten wieder zahlreiche Studierende und SchülerInnen der Ruth Cohn-Schule ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen.

243 Studierende der Fachschule, 57 SchülerInnen der Berufsfachschule und 141 SchülerInnen der Fachoberschule haben in diesem Schuljahr ihre Ausbildung an der Ruth Cohn-Schule erfolgreich abgeschlossen. 22 SchülerInnen haben den Mittleren Schulabschluss erreicht.

Wir gratulieren allen Absolventen und Absolventinnen dazu herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Berufs- und Bildungsweg!

Ruth-Cohn-Infotag am 29. August

Seit dem Schuljahr 2011/12 haben wir einen neuen Schulnamen: Ruth-Cohn-Schule – OSZ Sozialwesen.

Was ändert sich in der Schule – wenn das Türschild an der Schule ausgewechselt wird? Um einer Antwort auf diese Frage näher zu kommen, traf sich das Kollegium am 29. August 2012 zu einem Infotag.

Weiterlesen...

Seite 4 von 5

Zum Anfang