StartSchullebenAktuelles

Yad Vashem und Ruth-Cohn-Schule sind jetzt Partner

IMG 3803-bAm 14. April 2016 wurde die Partnerschaft zwischen der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem und der Ruth-Cohn-Schule feierlich in den Räumen der Ruth Cohn-Schule besiegelt und von dem Protokollchefs des Landes Berlin, Herrn Dr. Volker Pellet, der amt. Schulleiterin Andreja Orsag und von Deborah Hartmann (Head of German Speaking Countries Section) als Vertreterin der Gedenkstätte Yad Vashem unterzeichnet. Auch der Abteilungsleiter der Abteilung II der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Herr Thomas Duveneck, richtete ein Grußwort an die Anwesenden und sicherte die Unterstützung dieser Partnerschaft zu.
 Yad Vashem, die „Gedenkstätte der Märtyrer und Helden des Staates Israel im Holocaust“ (www.yadvashem.org), ist die bedeutendste Gedenkstätte, die an die nationalsozialistische Judenvernichtung erinnert, sie wissenschaftlich dokumentiert und in Seminaren und Lehrgängen heutigen Generationen zu vermitteln versucht.
 
Von links: Thomas Duveneck, Andreja Orsag, Deborah Hartmann, Dr. Volker Pellet 
Foto: C. Mehnert
 
Zahlreiche Lehrkräfte der Ruth Cohn-Schule nahmen vor der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde an einem zweitägigen Seminar über das pädagogische Konzept und die pädagogischen Materialien, die in Yad Vashem erarbeitet wurden, teil.
Seit 1997 begeht die Ruth Cohn-Schule den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus in Erinnerung an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945, um gemeinsam mit Zeitzeugen, Studierenden, Schüler*innen und vielen Gästen daran zu erinnern, damit sich nie wiederhole, was damals geschehen ist. Dieses Engagement für Toleranz und das Bemühen, aus unserer Vergangenheit für unsere Zukunft zu lernen,  wurde nun fortgesetzt und gekrönt durch die neue Partnerschaft zwischen der Ruth Cohn-Schule und Yad Vashem.

Willkommen auf den Seiten der Ruth-Cohn-Schule!

DSC04422
DSC04457
halle
lesen
Maus
musik
Pappe
Praxistag
siegel

 

Die bisher an unserem Standort vorhandenen Schulen wurden mit Beginn des Schuljahres 2011/12 unter dem neuen Namen Ruth-Cohn-Schule zu einem Oberstufenzentrum für Sozialwesen zusammengefasst. Unsere Schule vereint in sich drei Bildungs­gänge: In der Fachschule werden Studierende im Vollzeitstudium oder Teilzeitstudium zu staatlich geprüften Erziehern und Erzieherinnen ausgebildet. Die Fachoberschule führt zur allgemeinen Fachhochschulreife, die Berufsfachschule wird ab dem Schuljahr 2017/18 zur Berufsfachschule für Sozialassistenz.

Unsere Schule zeichnet sich aus durch langjährige Erfahrung. Sie existiert seit 1958 und hat seitdem Tausende von Schüler*nnen und Studierenden in sozialpädagogischen Arbeitsbereichen für ein erfolgreiches Berufsleben qualifiziert.

Absolvent*innen haben immer wieder das große Engagement und die hohe Qualität der Lehrkräfte hervorgehoben. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung verfügen wir auch über hervorragende Verbindungen zu Einrichtungen aus allen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern, in denen die Schüler*innen und Studierenden ihre Praktika absolvieren.

Auch die Schulinspektion hat schon mehrfach die Qualität unserer Arbeit anerkannt. Auch im Bericht der Schulinspektion von 2016 schneidet unsere Schule wieder hervorragend ab. Mehr über unsere Schule erfahren Sie auf unserer Website. Gerne können Sie sich auch an die verschiedenen Ansprechpartner der verschiedenen Ausbildungszweige wenden. 

Schulinspektion 2016: Ruth Cohn-Schule schneidet erneut sehr gut ab

schulinspektion2016Zur Bewertung von Schulqualität haben alle Bundesländer in den letzten Jahren eine professionelle Außensicht geschaffen. In Berlin ist das die Schulinspektion, die alle fünf Jahre durchgeführt wird, so auch wieder im Dezember 2015 an unserer Schule. Die Schulinspektion ergänzt die Selbsteinschätzung, zu der jede Schule verpflichtet ist, durch eine Außensicht und gewährleistet so die Vergleichbarkeit der schulischen Entwicklungen. Jede Schule wird als Gesamtsystem bewertet und erhält Rückmeldungen zu ihren Stärken und zu ihrem Entwicklungsbedarf. Die Ergebnisse werden in einem Inspektionsbericht festgehalten. Dieser enthält das Qualitätsprofil und das Unterrichtsprofil der Schule.

Erneut hat die Ruth Cohn-Schule bei dieser Inspektion überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Im Bericht von 2016 wurde die Ruth Cohn-Schule in sieben Qualitätsbereichen mit insgesamt 14 Kategorien in keiner einzigen Kategorie schlechter als B bewertet (Bewertungsspektrum: A, B, C, D), in 10 von 14 Kategorien erreichte die Ruth Cohn-Schule die Bestnote A.

Wir danken den Mitgliedern der Schulinspektion für die kollegiale Zusammenarbeit und werden uns weiterhin bemühen, die Qualität unserer Arbeit stetig noch weiter zu verbessern.

Theatermodul zeigt Stück nach Motiven von Max Frischs "Andorra"

tm3Manchmal werden wir damit konfrontiert, dass andere ein negatives Bild von uns haben, und manchmal übernehmen wir dieses negative Bild sogar. Diese Problematik versinnbildlichte das Theatermodul des Fachschulzweigs der Ruth Cohn-Schule (Vollzeit) kurz vor Weihnachten in einem eigens erarbeiteten Theaterstück, das dann mehrmals erfolgreich an der Ruth Cohn-Schule aufgeführt wurde: „Und plötzlich bist Du so, wie sie sagen“.

Grundlage waren dabei Ausschnitte aus „Andorra“ von Max Frisch, in das die 19 Studierenden des zweiten Ausbildungsjahres aber stark eigene Motive und Inszenierungsideen eingewoben hatten. In der Endphase der kurzen Erarbeitungszeit von nur 13 Probenterminen wurden alle Ideen zu einem vielfältigen, aber auch nachdenklich stimmenden Szenenteppich verwoben. Dann stieg die Spannung: Wie würde das Publikum das Stück aufnehmen? Doch das große Engagement der Studierenden zahlte sich aus, das Experiment gelang - das Publikum war beeindruckt und belohnte die Akteure mit starkem Beifall.

 Das Modul wurde geleitet von Sascha Dutz und Kristina Stang.

Weiterlesen...

Weihnachtssingen 2015

Chor 1Mit dem traditionellen Weihnachtssingen verabschiedeten SchülerInnen, Studierende und Lehrkräfte der Ruth Cohn-Schule am Dienstag das ausklingende Jahr 2015 - wieder in der Freizeitzone, um Platz zu haben für die zahlreichen Zuhörer, die begeistert mitgingen. Erstmals dabei waren auch die neue Schulband sowie Schüler der Willkommensklasse, die seit November an der Ruth Cohn-Schule besteht. 

Weiterlesen...

Willkommenklasse an der Ruth Cohn-Schule eingerichtet

10526073 819500974757720 777873546340440392 nAnfang November 2015 wurde an der Ruth-Cohn-Schule eine Willkommensklasse eröffnet. Die Klasse besteht aus 12 Schülern, die aus unterschiedlichen Nationen stammen und meist seit kurzer Zeit in Berlin leben. Sie sind zwischen 16 und 25 Jahre alt und  haben keine oder geringe Deutschkenntnisse.  

Schwerpunkt des Unterrichts ist die Vermittlung von Deutschkenntnissen, es werden aber auch andere Fächer unterrichtet, die an den beruflichen Schulen später auf dem Lehrplan stehen. Nach ca. einem Jahr gehen die Schüler in eine Regelklasse oder berufliche Ausbildung über.

Musikprojekttag an der Ruth Cohn-Schule

ukulele

In Kooperation mit dem Café Lietze fand am 17.11.2015 wieder  ein  Musikprojekttag an der Ruth Cohn-Schule statt.

Eingeladen waren alle Studierenden, Schüler und Schülerinnen, die sich für Musik interessieren und Neues ausprobieren möchten. Es wurden wieder verschiedene Workshops angeboten:

Band (Gesang und Instrumente) - Chor - Cajon - Tablet Music - Moderner Tanz - Ukulele – Rap – Jodeln - Rhythmus und Performance

.

Weiterlesen...

Die Ruth Cohn-Schule begrüßt alle neuen SchülerIinnen und Studierende

bibliothek1Mit dem Beginn des Schuljahres 2015/16 startet die Ruth Cohn-Schule wieder voll ausgelastet. Zahlreiche neue Schüler, Schülerinnen und Studierende haben bei uns Ihre Ausbildung in der Berufsvorbereitung, in der Studienqualifizierung oder dem Fachschulstudium aufgenommen:

Berufsfachschule einjährig: 3 Klassen

Fachoberschule:               7 Klassen

Fachschule Vollzeit:         12 Klassen

Fachschule Teilzeit:           3 Klassen

Wir wünschen allen Neuankömmlingen viel Erfolg!

Praxistag an der Ruth-Cohn-Schule

13 EsistnormalAm 12.Oktober 2017 fand an der Ruth Cohn-Schule für Studierende der Vollzeit- und Teilzeitausbildung wieder ein Praxistag statt, an dem unterschiedlichste Einrichtungen aus den sozialpädagigischen Arbeitsfeldern  für ErzieherInnen (wie z.B. Kita, Förderzentren, Stationäre Hilfen, Arbeit mit Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Integration, Hort/Ganztags­betreuung in der Schule, Jugendarbeit) sich vorgestellt haben. Die Ruth Cohn-Schule dankt allen Einrichtungen und ReferentInnen, die zum Praxistag in unsere Schule gekommen sind, um sich und ihre Einrichtung vorzustellen und die zahlreichen Fragen der Studierenden zu beantworten.

Seite 3 von 5

Zum Anfang