StartSchullebenAktuellesGedenktag "Gegen das Vergessen" 2017

"Gegen das Vergessen" - Gedenktag 2017

Foyer2017Seit 1997 begehen wir den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus in Erinnerung an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am 27. Januar 1945, so auch 2017. Am Donnerstag, dem 26. Januar 2017,  durften wir wieder zahlreiche Gäste in die Ruth Cohn-Schule begrüßen, darunter auch viele Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, Vertreter von Institutionen und ehemalige Kolleginnen und Kollegen, um gemeinsam mit den SchülerInnen und Studierenden der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zu gedenken und uns gemeinsam zu erinnern, damit sich nie wiederhole, was damals geschehen ist. 

Auch Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann richtete ein Grußwort an die Gäste unseres Gedenktages.

 

Schon am 25. Januar las PETER WEITZNER aus seinem   Buch „Kinder des Nichts. Geschichte einer Odyssee“. Moderation: Dominik Ortner

Begleitet wurde der Gedenktag von verschiedenen Ausstellungen:

 „HAYMATLOZ“ - Wanderausstellung des AKTIVEN MUSEUMS FASCHISMUS UND   WIDERSTAND IN BERLIN E.V. im Lichthof in der ersten Etage

„UN-ER-SETZ-BAR. Begegnung mit Überlebenden“ - Eine vom Erinnerungsort   TOPF & SÖHNE in Erfurt initiierte Wanderausstellung von ANNEGRET   SCHÜLE und SOPHIE ECKENSTALER, bei uns zu sehen im Erdgeschoss,   Raum 005

„Flucht nach Deutschland“, von Antonia Bisig 1998, Acryl, Kohle, Kreide auf Zeitung, am Eingang zur Mensa

„Bilder von Schüler*innen der Willkommensklasse“, im Musikbereich

Das PROGRAMM des diesjährigen Gedenktages finden Sie hier.

Zum TV.Berlin-Beitrag über den Gedenktag 2016 an der Ruth Cohn-Schule: "Lebendige Geschichte mit Zeitzeugen"

Die ARD hatte schon 2012 kurz über den Gedenktag an der Ruth Cohn-Schule berichtet.

Zum ARD-Beitrag von 2012

Zum Anfang